TV Stuhr – TuS Kirchdorf 8:7 n.E. (4:4/3:3)

Die erste Aufgabe in der neuen Bezirksligasaison war gleich eine ganz besondere für unser Team. Im Bezirkspokal musste man auswärts beim Ligafavoriten TV Stuhr antreten.

Mit Respekt, aber großer Vorfreude reiste das Jeinsen-Team also am gestrigen Dienstagabend nach Stuhr. Und der Gastgeber wollte der Favoritenrolle gleich gerecht werden und legte los wie die berühmte Feuerwehr. Druckvoll und agil in der Offensive gelang es den Stuhrern immer wieder Akzente zu setzen. Und so dauerte es nur bis zur 8. Spielminute ehe Jenno Bülders die Führung erzielte. Zwei schnelle Querpässe am 16er reichten um den Stürmer freizuspielen. Freistehend vor dem Tor konnte er dann rechts unten einschieben. Im Anschluss ging die Drangphase des TVS weiter. Einen Freistoß aus guter Position und eine 1 gegen 1 Situation konnte Fabian Ackermann noch entschärfen. Beim 2:0 in der 20. Minute durch Jannis Böttcher sah er dann etwas unglücklich aus. Den eigentlich harmlosen Schuss ließ er durch die Hände rutschen. Ärgerlich, aber ok. Auch hier war es die schnelle Kombination der Stuhrer, die es erst ermöglichte, dass Böttcher frei zum Schuss kam. Nur 4 Minuten später erhöhte Adrian Herrmann auf 3:0 für den Gastgeber. Nach einer Flanke des offensivstarken Außenverteidigers konnte Hermann unbedrängt einschieben. 3:0 nach 24. Minuten… das konnte ja was werden…

Aber wie aus dem Nichts entdeckte Kirchdorf sein Kämpferherz und fightete sich zurück ins Spiel. Plötzlich lief der Ball und auch die wichtigen Zweikämpfe im Mittelfeld wurden gewonnen. Und so konnte man sogar noch vor der Pause aus einem 0:3 ein 3:3 machen. Den ersten Treffer für unseren TuS erzielte Christoph Albers in der 28. Minute. Nach feiner Kombination über außen kam er an der 16er Kante zum Schuss und schob überlegt ins linke Eck ein. In der 41. Minute ertönte dann der Elfmeterpfiff des Schiedsrichters Justin Mennicke. Ive Van-Daalen und Tim Nachtigall spielten Albers am 16er Eck frei. Albers mit einer schnellen Drehung konnte nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Kapitän persönlich zum 2:3 Anschlusstreffer. Wiederum nur 2 Minuten später klingelte es erneut. Albers spielte einen Pass aus dem Mittelfeld direkt weiter auf Van-Daalen. Ive zog mit viel Tempo in den Strafraum, ließ seinen Gegenspieler stehen und vollendete zum 3:3. Nun war das Spiel wieder völlig offen und beide Mannschaften gingen mit einem Unentschieden in die Kabinen. Zu Beginn der zweiten Hälfte stabilisierte sich der TV Stuhr wieder und wurde wieder torgefährlicher. Zwei gute Chancen durch Stuhrs Außenstürmer konnte unser Keeper Fabian Ackermann entschärfen. Auf der anderen Seite gab es die ein oder andere Konterchance, die aber leider nicht zum Torerfolg führte. In der 79. Spielminute fiel dann der erneute Führungstreffer für den TVS. Danny Pankratz, gerade eingewechselt, konnte in halbrechter Position freigespielt werden und verwandelte zur Führung. Aber auch hier hatten die Kirchdorfer eine Antwort. Im direkten Gegenzug fiel der Ausgleich zum 4:4. Nach einen Kopfballdoppelpass zwischen Jan Könemann und Christoph Albers wurde Söhnke Thies auf die Reise geschickt. Aus 20m drosch er die Kugel dann per Volley in den langen Winkel zum 4:4 Endstand. Eine tolle Leistung nach einem 0:3 Rückstand. Tolle Moral bewiesen, auf dieses Spiel kann man aufbauen. Aber wie es so ist, im Pokal kann nur einer weiterkommen und so musste das Elfmeterschießen helfen, den Sieger zu ermitteln. Für Kirchdorf trafen Albers, Könemann und Thies. Ackermann konnte einen Elfmeter entschärfen. Thiermann und Melloh vergaben vom Punkt. Für Stuhr trafen Rusche, Pankratz, Wetjen und Schwirz.

Wir gratulieren dem TV Stuhr zum Einzug in die zweite Pokalrunde freuen uns schon auf der erste Aufeinandertreffen in der Liga. Dann werden die Karten neu gemischt.

Aufstellung: Ackermann, Goldschrafe, Melloh, Thiermann, Honebein, Menke (84. Stelter), Nachtigall, Breuer, Könemann, Van-Daalen (72. Thies), Albers

Tore:

1:0 Jenno Bülders (8.)

2:0 Jannis Böttcher (20.)

3:0 Adrian Herrmann (24.)

3:1 Christoph Albers (28.)

3:2 Christoph Albers (41.)

3:3 Ive Van-Daalen (43.)

4:3 Danny Pankratz (79.)

4:4 Söhnke Thies (80.)

 

   

Kalender  

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
   

Termine  

Keine Termine